Als ich anfing das Internet regelmäßiger zu nutzen, war der Netscape Navigator das Maß der Dinge. Mittlerweile benutzen die meisten Nutzer eher Mozilla Firefox oder Google Chrome. Da der Datenschutz heute leider immer öfter vergessen wird, möchte ich euch gerne einige Erweiterungen aus dem Bereich Datenschutz ans Herz legen. Alle genannten Erweiterungen sind kostenlos. Falls es Fragen zur Nutzung einer Erweiterung gibt, hinterlasst einfach einen Kommentar! Gerne erweitere ich die Liste auch, wenn ihr noch eine Erweiterung kennt.

JavaScript nur auf bestimmten Seiten aktivieren

Aus verschiedenen Gründen sollte das Ausführen von JavaScript für Internetseiten nur dann erlaubt werden, wenn der Seite vertraut wird. NoScript (Firefox) und SafeScript (Chrome) unterbinden die Ausführung von JavaScript (und anderen Plugins) und ermöglichen, JavaScript für bestimmte Seiten manuell wieder aktivieren.

Immer sichere HTTPS-Verbindungen verwenden

Die Erweiterung HTTPS:// Everewhere prüft, ob für eine aufgerufene Seite auch eine sichere HTTPS-Verbindung verfügbar ist und leitet automatisch auf diese weiter. Keine Geschindigkeitseinbußen, kein Mehraufwand. Einmal aktiviert, arbeitet die Erweiterung im Hintergrund und verrichtet ihren Dienst. Die Erweiterung ich für Chrome, Firefox und Opera zu haben. Mehr dazu findet Ihr in einem separaten Blogbeitrag.

Werbung und Tracker deaktivieren

Viele Dienste zeigen euch Werbung und/oder protokollieren unbemerkt eure Seitenaufrufe. Die Erweiterung PrivacyBadger für Firefox und Chrome verhindert das nachladen von Diensten, die euer Verhalten aufzeichnen.

Proxy Server einfach verwalten

Wer Tor oder andere Proxy Server mit seinem Browser verwenden möchte, muss die Daten des Proxy Servers zuerst im Browser hinterlegen. Mit FoxyProxy (Firefox) und SwitchySharp (Chrome) kann man Profile für Proxy Server anlegen und diese mit wenigen Klicks aktivieren.

Standard Suchmaschine ändern

Häufig sind die Browser so voreingestellt, dass Google als Suchmaschine verwendet wird. Wer nicht möchte, dass Google alle Suchanfragen protokolliert, der kann DuckDuckGo als Standardsuche verwenden. Eine einfache Anleitung zum Ändern der Standard-Suchmaschine in eurem Browser findet ihr auf duckduckgo.com/install (es muss keine zusätzliche Software installiert werden).

Wer trotzdem etwas bei Google suchen möchte, kann einfach !g <Suchbegriff> in das Suchfeld tippen und die Suchanfrage wird direkt an Google weitergeleitet. Das funktioniert übrigens auch mit !amazon <Produktname> und anderen Diensten. Eine Liste der sogenannten Bangs findet ihr hier: duckduckgo.com/bang.